Kühlmittel

Post Reply
User avatar
Red_Supra
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 96
Joined: 08.05.2017, 18:18

Kühlmittel

Post by Red_Supra » 04.02.2018, 10:30

Moin zusammen,

nach meinen Recherchen wird in unseren Motoren "Glysantin G30" gefahren?
Nun ist aufgefallen, dass es Kühlmittel natürlich auch von anderen Herstellern, als Glysantin bzw. BASF, gibt..
Habt ihr mit alternativen bereits Erfahrung?
Gibt es evtl. sogar etwas besseres?
Wie verhält es sich mit der Farbe?
Haben alle Kühlmittel mit den "selben Eigenschaften" auch die selbe Farbe, egal welcher Hersteller?
Zwei Turbos aus Überzeugung! Ein Turbo kann jeder! :good:
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1769
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

Re: Kühlmittel

Post by Japanfanatic » 04.02.2018, 10:40

Nein die Farbe ist kein 100%iger Garant für die Spezifikation. Guck doch mal nach welche Spezifikationen das BASF erfüllt.
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
User avatar
Grinchi
JZA80 Forenexperte
JZA80 Forenexperte
Posts: 734
Joined: 12.10.2016, 13:52

Re: Kühlmittel

Post by Grinchi » 04.02.2018, 11:34

Evans 180°C Kühlmittel ohne Wasser.

Ich bin im Netz über ein synthetisches Kühlmittel gestolpert, welches ohne Wasser auskommt und scheinbar nur Vorteile gegenüber herkömmlicher Kühlflüssigkeit hat.

Kein Überhitzen
Die Betriebstemperatur der meisten Motoren liegt nahe dem Siedepunkt von Wasser. An besonders heißen Stellen im Kühlsystem kann es daher zu Dampfblasenbildung kommen. Dieser Dampf verhindert eine effektive Kühlung, da Dampf die Wärme nicht effektiv überträgt. Evans Kühlmittel hat einen Siedepunkt von 180 °C, der weit über der Betriebstemperatur der meisten Motoren liegt. Der hohe Siedepunkt stellt sicher, dass das Kühlmittel permanent flüssig ist und es nicht zu lokal überhitzten Stellen im Motor kommt.
Kein Druck 
Evans Kühlmittel dehnt sich beim Erhitzen nur minimal aus. Dabei entsteht ein erheblich geringerer Druck als bei Wasser. Auf diese Weise werden das Kühlsystem und die Schläuche weniger stark beansprucht.
Keine Ablagerungen
Im Gegensatz zu Wasser beinhaltet Evans Kühlmittel keinen Kalk, der sich im Kühlsystem ablagern kann und den Wärmeaustausch verschlechtert.
Keine Korrosion
Wasser ist Hauptverursacher von Korrosion im Kühlsystem. Dadurch, dass Korrosion den Wärmeaustausch erschwert, wird das Risiko des Überhitzens weiter erhöht. Korrosion durch Wasser ist bei EVANS wasserlosen Kühlmitteln daher kein Thema.

Keine Erosion 
Fließt Wasser durch Verengungen im Motor, kommt es zu starken Druckveränderungen innerhalb der Flüssigkeit. Durch diese Druckveränderungen bilden sich Dampfblasen in der Kühlflüssigkeit. Sobald sich der Druck wieder normalisiert, platzen diese. Beim Zerplatzen entstehen durch die freiwerdende Energie kleine Löcher im umgebenden Metall. Evans Kühlmittel neigt erst deutlich später als Wasser zur Dampfblasenbildung. Damit wird der Lochfraß um bis zu 90% verringert.
Mehr Leistung
Evans Kühlmittel verringert das Risiko von Fehlzündungen, die durch ein überhitztes Kühlsystem verursacht werden.


Das Funktionsprinzip

Das funktionsprinzip Kühlmittel auf Wasserbasis überschreitet oft die Temperaturgrenze zwischen effizientem Sieden (A) und einem ineffizienten, kritischen Wärmefluss (B). Im Fall B schließen sich die einzelnen Dampfblasen zu einem Polster zusammen, welches, im Vergleich zu Wasser, lediglich 1/30 der Wärme ableiten kann. Dies führt dazu, dass das Metall lokal überhitzt und Fehlzündungen auftreten.
User avatar
Alonso
JZA80 Neuling
JZA80 Neuling
Posts: 129
Joined: 14.02.2017, 13:06
Contact:

Kühlmittel

Post by Alonso » 04.02.2018, 12:04

Ich fahre das Evans schon länger - zuerst nur in der MK3, seit der Revision auch in der MK4.
Macht bis jetzt seinen Job super - nix negatives zu berichten. Lediglich nicht ganz günstig, besonders wenn zuerst noch gespühlt werden muss..
User avatar
JackEnox
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1751
Joined: 12.10.2016, 13:24
Contact:

Re: Kühlmittel

Post by JackEnox » 04.02.2018, 12:52

Ich hatte mich früher auch zu diesen Kühlmitteln ohne Wasser belesen. Wollte das erst auch mal machen vor 2 Jahren es gibt allerdings auch einige Nachteile, welche man erwähnen sollte.

Hatte mal mit Aleks darüber bei WhatsApp geschrieben und er meinte auch:

Nicht nur die Wärmekapazität der Flüssigkeit sondern vor allem auch die Viskosität unterscheiden sich zu normalem Kühlwasser.

Das Kühlsystem ist auf die Viskosität von Wasser und Frostschutz ausgelegt und auch auf die Wärmeleitkapazität der selbigen. Ergo wurden Flussgeschwindigkeiten etc darauf auch ausgelegt. Wenn du dann die beiden Variablen änderst, veränderst du auch die Kühlleistung an sich und müsstest theoretisch auch die Fördermenge der Pumpe anpassen wenn man es genau nimmt...

Ist ja auch in dem Sinne wichtig dass durch die unterschiedliche Viskosität ecken anders schnell umspült werden.

Heißt die Verweildauer die der Hersteller sich dabei gedacht hat wird nicht erfüllt. Damit können auch Hotspots entstehen.
1996er LHD TT AT - EU-Spec - BPU++
Image
User avatar
Alonso
JZA80 Neuling
JZA80 Neuling
Posts: 129
Joined: 14.02.2017, 13:06
Contact:

Kühlmittel

Post by Alonso » 04.02.2018, 14:29

Guter Punkt, aber ist ja nicht so dass das Evans ne dickflüssige Plöre ist nur weils keinen Wasserbestandteil hat. Rein von der Erscheinung her ist das vergleichbar mit purem Frostschutz.



Auch spannend fand ich, das ein ein damals neu aufbereiteter 7M-Kopf nach 40tkm mit Evans zumindest im Wasserbereich noch aussah wie frisch aus der Revision, keinerlei Rückstände erkennbar.
User avatar
cpetrick
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 79
Joined: 23.11.2016, 20:22

Re: Kühlmittel

Post by cpetrick » 04.02.2018, 20:20

Geht es allgemein nur um Stock Autos oder soll es um hohe Leistung gehen?
User avatar
Red_Supra
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 96
Joined: 08.05.2017, 18:18

Kühlmittel

Post by Red_Supra » 04.02.2018, 20:31

cpetrick wrote:Geht es allgemein nur um Stock Autos oder soll es um hohe Leistung gehen?

In meinem Fall geht es um Stock..

Das Kühlmittel von Evans klingt schon interessant, welches genau verwendet ihr denn?

Generell, welche Kühlmittel verwendet ihr? Das ist ja fast noch komplizierter wie das richtige Öl zu finden...... Silikathaltig, Silikatfrei.. Hat sich jemand mal mit den Eigenschaften richtig auseinander gesetzt? Die Vorgabe aus dem Reperaturhandbuch lässt ja doch einige Freiheiten...:

Die Basis soll Monoethylenglykol mit (am besten) mehr als 50%, aber nicht mehr als 70% Anteil sein und mit destilliertem Wasser gemischt werden... Etwas widersprüchlich finde ich die Angabe, kein alkoholhaltiges Kühlmittel zu verwenden (Was ist denn dann Monoethylenglykol?) aber ich vermute, damit es reiner Alkohol gemeint..
Zwei Turbos aus Überzeugung! Ein Turbo kann jeder! :good:
User avatar
cpetrick
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 79
Joined: 23.11.2016, 20:22

Re: Kühlmittel

Post by cpetrick » 04.02.2018, 22:15

Also wir benutzen in jedem Auto, ob neu oder alt, 2jz oder 4age das toyota red longlife. Ist eine Aminosäureverbindung und haben damit bisher bei keinem Probleme gehabt.
User avatar
Red_Supra
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 96
Joined: 08.05.2017, 18:18

Re: Kühlmittel

Post by Red_Supra » 12.02.2018, 18:18

Danke.. Habe nun einfach das G30 Glysantin besorgt..
Zwei Turbos aus Überzeugung! Ein Turbo kann jeder! :good:
Post Reply